background

Wanderungen in den Dolomiten

Von der Seiseralm auf den Schlern

Vom größten Hochplateau Europas auf das Wahrzeichen Südtirols.
Eine lange und anstrengende Tour mit großen Höhenunterschieden im Abstieg. Daher nur tüchtigen und bergkundigen Gehern zu empfehlen.

Seiseralm Schlern


Wegprofil

Höhenleistung Aufstieg: 963 m, Abstieg: 1607 m
Gehzeit ca. 6 St.
Wegart: schwieriger Bergweg
Eigenschaft: Seilsicherung, Stufen

Tourenverlauf

Transfer von St. Zyprian über Völs und Seis nach Kompatsch/Seiser Alm (1855 m). Dann zu Fuß auf gut beschilderten Wegen über die Seiser Alm zur Saltner Schwaige (1830 m, rustikale Einkehrstätte). Hier beginnt der Aufstieg zur Schlernhochfläche und zum Schlernhaus (2450 m; großer Baukomplex mit Sommerbewirtschaftung). Mittagsrast im historischen, 1885 von der Sektion Bozen des Deutschen und Österreichischen Alpnvereins erbauten Schutzhaus (Tipp: Kaiserschmarrn!). Bei gutem Wetter lohnt sich der 20- minütige Abstecher auf den Petz (2563 m), den Gipfel des Schlerns mit dem Kreuz. Der Abstieg führt uns auf Steig 2 über die Hochalm zum Tschaftschsattel (2020 m) und von dort durch die Felsschlucht der Bärengalle hinunter nach Weißlahnbad (1200 m).

Finden Sie uns bei:
Webdesign LeipzigWebdesign
Leipzig